Meier, Müller, Schulz

Geiselfarce von Marc Becker

(Premiere im Theater Sommerhaus am 23.05.2012)

 
beteiligt als:
Darsteller (Schulz)

 

Herr Meier lebt als typischer Single in einer Einzimmerwohnung. Aber etwas fehlt. Und so nimmt er kurzerhand Herrn Schulz als Geisel, um dem dauernden Alleinsein ein Ende zu bereiten. Doch da steht auf einmal Frau Müller von nebenan vor der Tür und es entwickelt sich alles ganz anders als geplant.

Da behaupte noch irgendein Soziologe, dass es heutzutage schwierig sei, der Vereinsamung zu entgehen. Es geht verblüffend einfach. Man muss lediglich eine Geisel nehmen…

 

 

 

Regie: Anne Hansen

 

Auf der Bühne:

Martin Hanns

Brigitte Obermeier

Heiko Schnierer

 

 

 

Mainpost 26.05.2012:

"Die Geiselfarce "Meier, Müller, Schulz oder nie wieder einsam" von Marc Becker feiert im Sommerhäuser Theater Sommerhaus eine gut besuchte und kräftig beklatschte Premiere. Die Regie von Anne Hansen schafft reichlich Raum für die Spiellust des sonderlichen Dreigestirns auf der Bühne. Deren schauspielerische Reife sorgt dafür, dass sich dieses groteske Treiben zwischen Gugelhupf und Pistole zu einem köstlichen Theaterspaß entwickelt. […] Ein kurioses Theaterstück mit drei tollen Darstellern: sehenswert!"

© 2015 by Martin Hanns