Pünktchen und Anton

Theaterstück nach Erich Kästner

(Premiere bei den Kinderfestspielen Giebelstadt am 14.06.2009)

 
beteiligt als:
Komponist
Songtexter
Darsteller (Herr Pogge)

 

 

Pünktchen und Anton sind die besten Freunde. Während Anton noch nach der Schule arbeiten geht, und seine kranke Mutter pflegt, wächst Pünktchen in einem riesigen Herrenhaus auf. Sie hat zwei Kinderfrauen und das Haus ist so groß, dass, wenn Pünktchen nach dem Essen in ihr Zimmer geht, schon fast wieder hungrig ist. Pünktchen möchte Anton zu gern helfen, denn seine Mutter müsste eigentlich in die Kur, um richtig gesund zu werden. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Und was führt der Freund ihres Kinderfräuleins eigentlich im Schilde.

 

 

Regie: Hannes Hirth

Songtexte & Musik: Martin Hanns

 

 

Auf der Bühne:

Amelie Auer, Christoph Auer, Carolin Barczyk, Martin Hanns, Hannes Hirth, Philipp Keller, Brigitte Obermeier, Heiko Schnierer, Barbara Trahndorff,  Luise Weber u.a.
 

 

Mainpost 15.06.2009

"[…] So fällt es den Kindern dann auch nicht schwer, der Geschichte um die Freundschaft zwischen dem bettelarmen Halbwaisen Anton (Philipp Keller) und der reichen, aber einsamen Luise, genannt Pünktchen (springlebendig Carolin Barczyk, die auch für die Choreografie verantwortlich zeichnet), zu folgen.

Aktuell ist Kästners Geschichte noch immer: Soziale Unterschiede, Kinderarmut, abwesende Eltern sind heute wie damals Realität. Martin Hanns hat die Musik beigesteuert und sorgt mit flotten Melodien für Schwung und viel Gefühl und – klar! – ein Happyend, das Zugabe-Rufe herausforderte."

© 2015 by Martin Hanns